Dieter Prettenthaler – Hundetrainer

Dieter Prettenthaler

+43(0)/680-2135148

prettenthaler@teamcanin.com

Anmeldeformular

Dieter Prettenthaler – Hundetrainer

Ein Hund besitzt nichts – und doch ist er nur selten unzufrieden

Irisches Sprichwort

PressefotoDieterPrettenthalerundJorek_schmal

 

 

 

 

 

2009 hatte ich das Glück mit meinem tollen Australien Shepherd Rüden, namens Jorek, einen Rudelverband zu schließen.

Schon immer begeisterten mich Hunde und deren Vorfahren – die Wölfe. Manche träumten als kleines Kind davon Arzt oder Astronaut zu werden – ich hingegen wollte Teil eines Rudels werden.
Schon früh zog unser erster Schäferhund ins Haus ein und ich stand bereits im Kindesalter mit unserem Arko auf dem Hundesportplatz.
Mit 13 Jahren trug ich bereits einen Schutzanzug und ließ mich von kleinen und großen Hunden „beißen“.
Ich erkannte jedoch sehr rasch, dass die Dominanztheorie nicht meinen Vorstellungen der Hundeerziehung entspricht und sich nicht mit der artgerechten Erziehungen innerhalb eines Rudels deckt. Daraufhin kehrte ich dem Hundesportverein und somit dem lauten Geschrei den Rücken zu und schlug einen neuen, höchst interessanten Weg ein.

In einem Wolfrudel funktioniert die Erziehung ohne Gewaltanwendung, ohne lautes Geschrei und Leinenrucken – warum dann nicht auch zwischen Mensch und Hund? Der gewaltfreie Umgang ist seit jeher sowohl Basis als auch Leitsatz der Erziehung meiner eigenen Tiere sowie der Hunde anderer.
Folglich ergab eines das Andere. Ich erkannte immer mehr, dass die Bindung zwischen Mensch und Hund aus Liebe und Vertrauen resultieren sollte.

Aus einem Hobby wurde Leidenschaft und ich erkannte das ich die Hundeerziehung zu meiner Berufung aufleben lassen möchte. Ich begann meinen Wissensstand zu erweitern.
So kam es, dass ich mein Wissen bei einem Studium zum Verhaltenstherapeut unter anderem beim Institut für Tierheilkunde vertiefte.

Um den Praxisaspekt nicht außer Acht zu lassen, nach dem Motto wer rastet der rostet und um Erfahrungen bei bekannten Trainern im In- und Ausland zu sammeln, befinde ich mich regelmäßig auf Fortbildungen um mich auszutauschen und weiterzubilden. In engem Konatkt und regelmäßig bin ich im schönen Hochschwarzwald bei meinem mittlerweile guten Freund Uwe Friedrich, Teamcanin 
Da mich besonders die schwierigen Fälle interessieren, besuchte ich schwerpunktmäßig Fortbildungen zum Problemhundeberater / Therapeuten

Im Jahr 2011 war es nun so weit. Den Beruf als Bau und Projektleiter gab ich auf, sodass ich meine volle Aufmerksamkeit und Energie der Auslastung und Erziehung dem Menschen besten Freundes widmen kann.